Die Selbstbewusste

Kerstin Nemeth ist Geschäftsführerin von Porsche Automotive Investment in China – mit 2.000 Mitarbeitern. Mit Anfang 40 gehört sie damit zu den wenigen Führungsfrauen in der Automobilbranche.

Manhattan an der Save

Die Bauwirtschaft in Serbien zieht an. Besonders die Hauptstadt Belgrad ­gewinnt, denn dort entsteht das neue Stadtviertel Belgrade ­Waterfront.

Uber-Macht

Weltweit revolutionieren Taxi-Apps den Stadtverkehr und erleichtern ­Menschen das Leben.

Kamele und der Kern der Kiefer

Hautpflege aus Holzspänen: Der Holzverpackungshersteller Wilms aus Bad Essen hat Naturkosmetik für Mensch und Tier erfunden – aus Kiefernextrakt.

Höhere Entwicklungsstufe

Neue Produkte nahe der Absatzmärkte zur Marktreife zu bringen, wird immer wichtiger. Deshalb verlegen Unternehmen aus aller Welt Teile ihrer Forschung und Entwicklung nach Fernost. Dort finden sie zudem top ausgebildete Fachkräfte – und immer häufiger sogar staatliche Unterstützung.

Singapur will Asiens Labor werden

Eine wichtige Zutat zum Erfolg des singapurischen Forschungsrezepts ist die enge Kooperation zwischen Staat, Hochschulen, Forschungsinstituten und Privatunternehmen einschließlich ausländischer Firmen.

Innovation in China ist ein Muss

Innovation treibt die deutschen Unternehmen in China an, denn sie ist ein unabdingbares Mittel im Kampf mit der lokalen Konkurrenz.

Taiwan baut am Asian Silicon Valley

Mit dem Konzept des Asian Silicon­Valley will die taiwanesische Regierung das Innovationspotenzial des Landes noch besser ausschöpfen.

Indien: Günstiger Outsourcing-Standort

Indien schießt im Auftrag anderer Nationen Satelliten ins All. Die Kosten sind niedrig, das Programm läuft erfolgreich. Aus diesen Gründen forschen und entwickeln auch immer mehr ausländische Unternehmen an indischen Standorten.

Patente? Sofort anmelden!

Der Anwalt Thomas Pattloch, Partner bei Taylor Wessing, gibt Mittelständlern mit Interesse an F & E in Asien fünf grundlegende Tipps mit auf den Weg.