»Finnland sendet in der ersten Jahreshälfte gute Wachstumsimpulse. Die Stimmung in der Wirtschaft hellt auf.«

August 2021
Niklas Becker/Helsinki
Twitter: @GTAI_Helsinki

Wie entwickelt sich das Bruttoinlandsprodukt?

Der Großteil der Prognosen sagt für Finnlands BIP 2021 einen Zuwachs im Bereich von 2,6 bis 3 Prozent voraus. Damit wäre das Vorkrisenniveau zum Jahreswechsel 2021/2022 erreicht. Die Pandemie stellte Finnlands Wirtschaft vor deutlich weniger Herausforderungen als andere europäische Länder. Vor allem der Privatkonsum wird ein starker Wachstumstreiber sein.

Wer ist der wichtigste Handelspartner Finnlands?

Deutschland war 2020 wieder Finnlands wichtigster Handelspartner im Ex- wie Import. Neben der Kfz-Branche liefern besonders deutsche Maschinen- und Anlagenbauer ihre Produkte nach Finnland. Deutschland kauft vor allem Güter in der Metall- und Papierindustrie. Zudem spielen Schweden, die Niederlande und Russland eine wichtige Rolle im finnischen Außenhandel.

In welchen Branchen wird derzeit investiert?

Zuletzt wurde zu wenig in den Maschinenpark investiert. Dieses Jahr soll sich das erstmals seit drei Jahren wieder ändern – und 2022 dürfte der Zuwachs noch größer ausfallen. Unter anderem kündigen Forst-, Lebensmittel- und Chemieindustrie große Investitionszuwächse an.