»Der Infrastruktur­ausbau soll Impulse für eine wirtschaftliche ­Erholung setzen.«

Dezember 2020
Heiko Stumpf/Sydney
Twitter: @GTAI_de

Wie entwickelt sich das Brutto­inlandsprodukt in Neuseeland?

Im Jahr 2020 dürfte das Bruttoinlandsprodukt wegen des strengen Lockdowns um sechs Prozent schrumpfen. Die Ausbreitung von Covid-19 wurde jedoch erfolgreich eingedämmt, weshalb sich das öffentliche Leben normalisiert. Dadurch kommt eine Erholung in Gang, und die Wirtschaft könnte 2021 wieder um rund vier Prozent wachsen.

Welche Ziele verfolgt die Regierung mit ihren Konjunkturprogrammen?

Insbesondere der Infrastrukturausbau soll Impulse setzen. Elf Milliarden US-Dollar fließen vor allem in Verkehrsprojekte. Weitere 3,2 Milliarden US-Dollar werden für den Bau von 8.000 staatlich geförderten Wohnungen ausgegeben.

Welchen Einfluss haben die im Oktober 2020 abgehaltenen Wahlen?

Die Labourpartei hat eine absolute Mehrheit erreicht. Sie will Mindestlöhne an­heben und die Steuern für Spitzenverdiener erhöhen. Bis 2030 ist ein Anteil erneuerbarer Energien im Stromnetz von 100 Prozent anvisiert.