Allerhöchste Eisenbahn

Nordafrikas Schienenverkehr wird ausgebaut. Deutsche Unternehmen profitieren von den milliardenschweren Bauvorhaben bislang kaum. Noch ist der Zug für sie aber nicht abgefahren.

Dezember 2021
Autoren: Friedrich Henle, Sherif Rohayem, Michael Sauermost und Peter Schmitz

Der Schienenverkehr soll für Entspannung in Ägypten sorgen, denn die Straßen in den Städten sind völlig überlastet. Siemens sicherte sich den Auftrag für einen Hochgeschwindigkeitszug. Eine deutsche Ausnahme in dem Sektor in Nordafrika. © Siemens AG

Der Zuschlag für Siemens für einen Hochgeschwindigkeitszug zwischen Mittelmeer und Rotem Meer sorgte in Ägypten jüngst für Aufsehen. Schließlich geriet dort die Konkurrenz aus China ins Hintertreffen, die sich bei Bauvorhaben auf dem Kontinent so oft den Zuschlag sichert. Grundsätzlich konnte sich made in Germany in dem Sektor aber noch nicht durchsetzen. In den Ländern Nordafrikas dominieren bisher Frankreich und Spanien. Chancen eröffnen Zulieferer- und Nischengeschäfte. Doch auch in den Bereichen haben deutsche Unternehmen ihre Chancen noch nicht erkannt.

Um sich Geschäfte in der Region zu erschließen, sollten Branchenunternehmen die nationalen Märkte separat analysieren. Denn diese sind klar getrennt und ihre Entwicklung unterscheidet sich teilweise erheblich. Das zeigt sich etwa im unterschiedlichen Elektrifizierungsgrad. Während beispielsweise in Marokko von einer Highspeed-Revolution die Rede ist, muss Algerien erst mal noch Hochgeschwindigkeitslinien aufbauen.

Deutsche Unternehmer, die bei dem Infrastrukturausbau mitmischen möchten, sollten Geduld mitbringen. Denn nicht immer werden die ehrgeizigen Pläne direkt umgesetzt, wie das Beispiel Tunesien zeigt. Auch durch die Coronapandemie haben sich einige Vorhaben verzögert oder mussten umgeplant werden. So ist der Zeitpunkt für deutsches Engagement in dem vielfältigen Sektor günstig.

Haben Sie gewusst, dass…

3 km

… dass der Eisenerzzug in Mauretanien mit bis zu 3 km der längste der Welt ist?

7,4 km

… dass Algerien mit 7,4 km den längsten Eisenbahntunnel Nordafrikas hat?

357 km/h

… dass der Hochgeschwindigkeitszug „el-Boraq“ in Marokko mit 357 km/h einen afrikanischen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt hat? Im Linienverkehr fährt er 320 km/h.

1965

… dass es in Libyen seit 1965 gar keinen Bahnverkehr mehr gibt?