Welt der Zahlen

Mathe lernen leicht gemacht: Die Berliner Firma Bettermarks will mithilfe einer Software Schülern auf der ganzen Welt zu besseren Noten verhelfen.

April 2017

Gründer Arndt Kwiatkowski ist zufrieden: Sein Unternehmen Bettermarks verhilft mit einer Lernsoftware 100.000 Schülern in Uruguay zu besseren Mathematiknoten. Kwiatkowski ist ein Lernpionier: Seine Software ersetzt als erstes digitales Lernmittel das klassische Schulbuch in dem lateinamerikanischen Land.

Arndt Kwiatkowski gründete das Mathe­matik-Lernportal Bettermarks – ein inter­aktives Lernportal für Schüler und zur Vorbereitung der Lehrer durch Multimediaanwendungen im Unterricht. | © Jörg Schneider (Illustration)

Seit 2013 wird das Programm schrittweise an allen öffentlichen Schulen ausgerollt. Auch in den USA, dem Vereinigten Königreich, Mexiko, Argentinien und den Niederlanden wird Bettermarks verwendet. Dabei soll die Software nicht den Lehrer ersetzen, sondern die Schüler individuell fördern: „Frontalunterricht wird aufgrund der großen Leistungsbreite innerhalb einer Klasse immer schwieriger“, meint Kwiatkowski.

Über 25 Millionen Euro haben der Gründer und mehrere Venture­capital-Firmen bereits in die Software investiert. 28 Mitarbeiter arbeiten in Berlin für den Lernpionier, zwei in Uruguay. Neben der Weiterentwicklung steht jetzt vor allem Wachstum auf dem Plan. Kwiatkowski sieht in mehreren lateinamerikanischen Ländern Potenzial.

„Wir haben dort eine sehr gute Stellung. Wir lizensieren in den jeweiligen Ländern lokal abgestimmte Versionen der Software.“ Außerdem plant er den Markteintritt in zwei afrikanischen Ländern. Inzwischen bietet Bettermarks 100.000 Matheaufgaben für die Klassenstufen vier bis zehn. Das Prinzip: aus Fehlern lernen. Wurde eine Aufgabe falsch gelöst, gibt die Software Hilfestellung. Während das Konzept sich international verbreitet, wird es an deutschen Schulen bislang nur zaghaft angenommen.

Vorreiter ist die Hochschule Heilbronn: Bettermarks wird dort als Einstiegstest für Ingenieurstudiengänge eingesetzt.